Integration von Schülern mit Migrationshintergrund in europäischen Schulen

Das Thema Integration stellt Schüler mit Migrationshintergrund vor viele Herausforderungen. Ein Faktor, der ihr Lernen beeinflusst.

Der von der Europäischen Kommission veröffentlichte Bericht Eurydice untersucht die von Oberschulbehörden getroffenen Maßnahmen zur Integration von Schülern mit Migrationshintergrund. Die von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) im Jahr 2015 durchgeführte PISA-Studie ergab, dass Schüler mit Migrationshintergrund sehr viel öfter schlechte Leistungen erbracht haben  als andere Schüler in den meisten europäischen Ländern.

Die verfügbaren Informationen betreffen 42 Bildungssysteme, darunter die der 28 EU-Mitgliedstaaten. Der Bericht umfasst auch Vorschriften für die allgemeine Sekundarschulbildung der Primarstufe, der Sekundarstufe I und II sowie die berufliche Erstausbildung.

"Verfügbare Übersetzungen
Dienstag, 20. August 2019
share subcribe newsletter