Landwirtschaft und Fischerei

Der riskante Schritt der EU in Richtung (nicht)nachhaltige Fischerei  in depth

Freitag, 12. April 2019 | Stefano Valentino
| VoxEurop
MobileReporter

Der Druck, den die Industriefischerei-Lobbys auf die EU ausüben, um den gewöhnlichen Geschäftsbetrieb im westlichen Mittelmeer aufrechtzuerhalten, kann sowohl die Fischbestände als auch die Existenzgrundlage der Kleinfischer gefährden, und gleichzeitig die wirtschaftliche Nachhaltigkeit des Sektors selbst beeinträchtigen. Das zeigt eine dreiteilige Untersuchung – die erste, die sich mit der fehlerhaften Gesetzgebung der EU auseinandersetzt.


Atlas der Gemeinsamen Agrarpolitik

Mittwoch, 27. Februar 2019 | Alternatives Economiques

„Unsere Landwirtschaft verändert sich und damit auch die Sozialmodelle und die Umwelt: Um all diese Fragen anzugehen, haben wir uns entschlossen, diesen Atlas zu veröffentlichen“. 


Weniger Antibiotika in europäischen Landwirtschaftsbetrieben  in depth

Mittwoch, 27. März 2019 | Antoine Vergely
| VoxEurop

Der falsche Einsatz von Antibiotika, die Tieren verabreicht werden, begünstigt die Entstehung resistenter Bakterien. Obwohl die Verwendung in der EU abnimmt, bleiben diese Phänomene eine Bedrohung für die menschliche Gesundheit.


Trotz Klimazielen fördert die EU Fleisch  in depth

Mittwoch, 13. März 2019 | Peter Teffer
| EUobserver

In den vergangenen drei Jahren hat die Europäische Union rund 71,5 Millionen Euro für Programme zur Förderung von europäischem Fleisch bereitgestellt. Dies wirft Fragen nach der Vereinbarkeit dieser Ausgaben mit den erklärten Klimazielen der Union auf.


Immer weniger fruchtbare Böden in Europa 

Mittwoch, 30. Januar 2019 | Marta Gatti
| OBC Transeuropa

Der Boden erfüllt subtile und doch entscheidende Funktionen, ist jedoch zunehmend gefährdet: Neben der Erosion und der Kontamination nimmt die Bebauung in vielen Teilen Europas zu. Es ist jedoch immer noch möglich, den Flächenverbrauch zu reduzieren.


Osteuropa: Armut und Landleben

Dienstag, 16. Oktober 2018 | Davide Sighele
| OBC Transeuropa

Das Leben auf dem Land ist in vielen osteuropäischen Ländern ein Synonym für Armut - im Gegensatz zu anderen Teilen des Kontinents. Ein Problem, das in der laufenden Debatte der gemeinsamen Agrarpolitik angesprochen werden muss, und zwar unter Berücksichtigung junger Menschen.


Europa verkauft auch weiterhin immer mehr Pestizide 

Freitag, 26. Oktober 2018 | Déborah Berthier
| VoxEurop

Zwischen 2011 und 2016 ist der Verkauf von Pestiziden in der Europäischen Union weiter gewachsen. Allerdings haben einige Staaten, wie beispielsweise Dänemark, große Anstrengungen unternommen, um ihren Verbrauch zu reduzieren.


Ohne EU-Quoten kämpft der Zuckersektor mit niedrigen Preisen  in depth

Samstag, 29. September 2018 | Peter Teffer
| EUobserver
VoxEurop

Für den europäischen Zuckersektor sieht es derzeit nicht wirklich gut aus, meint die Generaldirektorin des Europäischen Verbandes der Zuckerhersteller (CEFS).


Geht es um Äcker und Ställe, geht es um Geld

Donnerstag, 28. Juni 2018 | Spiegel Online

Geht es um Äcker und Ställe, geht es um Geld – viel Geld: Die Agrarsubventionen, die die EU an Landwirte zahlt, sind der größte Posten im EU-Haushalt: Rund 58 Milliarden Euro, und das jedes Jahr. Das sind 39 Prozent des gesamten EU-Budgets.


So funktioniert Europas größte Umverteilungsmaschine 

Dienstag, 05. Juni 2018 | Marcel Pauly
Maria Marquart
| Spiegel Online

Sie sind der größte Posten im EU-Haushalt: 58 Milliarden Euro an Subventionen verteilt die Staatengemeinschaft jedes Jahr an ihre Landwirte. Wie funktionieren die Agrarsubventionen und warum sind sie so umstritten?