Klima

Städte reagieren nur langsam, obwohl die Klima-Krise weitergeht  Large investigation

Freitag, 21. Juni 2019 | Nicolas Kayser-Bril
| VoxEurop

Eine Aktualisierung der Temperaturdaten von 558 Städten und ihrer Umgebungen in Europa zeigt, dass 2018 in 203 Städten das wärmste Jahr seit 1900 war. Die lokale Reaktion auf den Zusammenbruch des Klimas ist sehr unterschiedlich. Das ergibt eine Umfrage des Europäischen Datenjournalismus-Netzwerks, die von 61 lokalen Behörden in sechs Ländern durchgeführt wurde.


In Europa wird es immer wärmer, und es sieht nicht so aus, als würde es sich bald abkühlen  Large investigation

Montag, 24. September 2018 | Nicolas Kayser-Bril
| Journalism++
Pod črto
BiQdata
OBC Transeuropa
Alternatives Economiques
VoxEurop
Spiegel Online
MobileReporter

Eine einzigartige Analyse von über 100 Millionen meteorologischen Daten zeigt, dass es in jeder größeren Stadt in Europa im 21. Jahrhundert wärmer ist als im 20. Jahrhundert. Am stärksten betroffen sind die subarktische Zone, Andalusien und Südrumänien.


Untersuchung von EDJNet zur globalen Erwärmung in Europa

Donnerstag, 20. Dezember 2018 | Valentina Vivona
| OBC Transeuropa

Europa erwärmt sich immer mehr! Dies ergibt sich aus der ersten Untersuchung von EDJNet: eine Studie über klimatische Daten aus mehr als einem Jahrhundert und 558 Städten Europas.


Wo sich Deutschland am stärksten erwärmt  Large investigation

Montag, 22. Oktober 2018 | Marcel Pauly
| Spiegel Online

Die Erderwärmung trifft Deutschland: Überall steigt die Temperatur. Wir zeigen Ihnen, welche Regionen den kräftigsten Anstieg verzeichnen.


Globale Klimaschutzkarte

Mittwoch, 19. Juni 2019 | OBC Transeuropa

Alle Ressourcen für einen nachhaltigen Lebensstil oder zumindest für die Reduzierung seiner Umweltauswirkungen sind geografisch auf der Open Street Map lokalisiert.


Wie viel wird uns die arktische Eisschmelze kosten? Die Antwort befindet sich oben im Weltraum  in depth

Samstag, 11. Mai 2019 | Stefano Valentino
| VoxEurop
MobileReporter

Die von den Satelliten der Europäischen Weltraumorganisation gesammelten Daten werden nicht nur verwendet, um die Auswirkungen der globalen Erwärmung auf die Polarregionen zu untersuchen, sondern auch, um die Folgen vorherzusagen, die schmelzendes Eis und ein steigender Meeresspiegel in den nächsten hundert Jahren auf unsere Wirtschaft haben werden.


Kartografie der grünen Finanzen

Samstag, 26. Januar 2019 | Alternatives Economiques

Die 23 größten nationalen und regionalen Entwicklungsbanken veröffentlichen seit 2015 jedes Jahr eine geografische Darstellung der “Grünen Finanzen” auf der ganzen Welt.


EU legt neue – wenn auch unzureichende – Grenzwerte für die Treibhausgasemissionen von Autos fest 

Dienstag, 16. Oktober 2018 | Gian-Paolo Accardo
| VoxEurop

Die von den Mitgliedstaaten genehmigten neuen Obergrenzen für CO2-Emissionen sind ehrgeizig, aber nicht ausreichend, um dem aktuellen Trend der globalen Erwärmung entgegenzuwirken.