Gesundheit

COVID-19 hat die psychische Gesundheitsfürsorge paralysiert 

Donnerstag, 03. Dezember 2020 | Ángela Bernardo
María Álvarez Del Vayo
Carmen Torrecillas
| Civio

Ressourcen für psychische Behandlungen waren schon vor der Pandemie knapp, aber COVID-19 hat einen Tsunami in der psychischen Gesundheitsfürsorge ausgelöst. Während der ersten Welle fanden 75% aller psychiatrischen Behandlungen über Telemedizin statt, doch das funktioniert nicht für jeden.


Die Umweltverschmutzung durch den Straßenverkehr kostet die europäischen Städte Milliarden an verlorenem Wohlbefinden 

Dienstag, 27. Oktober 2020 | Stefano Valentino
| VoxEurop

Fünf Jahre nach dem Dieselgate-Skandal haben neue Untersuchungen die sozialen Kosten der Fahrzeugemissionen für die europäischen Gesellschaften beziffert, und zwar in den am stärksten verschmutzten städtischen Gebieten.


Die jährlichen Gesundheitskosten aufgrund der Umweltverschmutzung durch Kraftfahrzeuge belaufen sich auf 60 Milliarden Euro 

Dienstag, 15. Januar 2019 | Déborah Berthier
| VoxEurop

Allerdings wäre es möglich, diese Ausgaben bis 2030 mithilfe einer zielbewussteren öffentlichen Politik zu senken.


Die Top 100 der europäischen Orte, an denen Dieselgate am meisten tötet  in depth

Montag, 19. März 2018 | MobileReporter

Überschüssige Diesel-Emissionen erzeugen winzige Mengen an gesundheitsgefährdenden Staubsubstanzen. In Europas dicht besiedelten Verkehrsknotenpunkten fordern sie allerdings Dutzende Todesopfer.


Ein Teil der europäischen Regionen ist für die Mehrheit der Covid-Todesfälle verantwortlich 

Mittwoch, 24. Juni 2020 | Clara Guibourg
| Newsworthy

Einige Regionen melden seit März bis zu dreimal so viele Todesfälle wie üblich, aber ein großer Teil Europas hat die erste Welle der Corona-Pandemie ohne zu viele übermäßige Todesfälle überlebt. Um die Ausbreitung des Virus besser zu verstehen, haben wir subnationale Daten aus 500 europäischen Regionen gesammelt.


Nurse walking by a hospital building

COVID-19-Pandemie enthüllt den Pflegepersonalmangel in Südeuropa   Large investigation

Dienstag, 23. Juni 2020 | Ángela Bernardo
Carmen Torrecillas
María Álvarez Del Vayo
| Civio

Wochenlang waren Spanien und Italien Epizentren der COVID-19-Pandemie. In ihrer Krankheitsabwehr klafft allerdings eine beachtliche Lücke.


Photo of a broken window

Europa : Welche sind die Länder, die von der Corona-Krise am meisten betroffen wurden?  

Mittwoch, 03. Juni 2020 | Guillaume Duval
| Alternatives Economiques

Die Covid-19-Krise hat die europäischen Länder nicht in gleicher Form getroffen. Der Umfang der Epidemie und die Reaktionen der einzelnen Länder waren oft sehr unterschiedlicher Natur, wie die Abbildung von Alternatives Economiques zeigt. 


Odmrażanie Europy po koronawirusie. Ostrożnie wychodzimy z izolacji 

Freitag, 08. Mai 2020 | Katarzyna Korzeniowska
Danuta Pawłowska
Stanisław Dudzik
| BiQdata

Gdzie już działają szkoły, a gdzie hotele i restauracje? Czy jest pomysł na dotarcie na wakacje do Chorwacji?


Europas Abhängigkeit von Medikamenten-Importen 

Montag, 08. Juni 2020 | Florence Schulz
| Euractiv

Die meisten der weltweit verkauften Medikamente stammen aus Indien und China, denn dort wird am günstigsten produziert. Die Folge: Unsere Medikamentenversorgung liegt in der Hand weniger Firmen.


Die „unverantwortliche“ Abhängigkeit der europäischen Big Pharma von China 

Mittwoch, 11. März 2020 | Vincent Lorin
| VoxEurop

Der Ausbruch von COVID-19 hat die Angst vor einer akuten Arzneimittelknappheit in Europa wiederbelebt und Forderungen nach einer Rückführung der Produktion von pharmazeutischen Wirkstoffen aus China ausgelöst. Allerdings würde der Wiederaufbau Jahre dauern, wenn er überhaupt möglich wäre.