Brexit

Europa, ein zwangsläufig privilegierter Partner, auch nach der Scheidung 

Mittwoch, 18. November 2020 | Gérard Vindt
| Alternatives Economiques

In den Jahren 2019-2020 blieb die Europäische Union der bei weitem größte Wirtschaftspartner des Vereinigten Königreichs, sowohl im Bereich der Exporte als auch der Importe von Waren und Dienstleistungen.


Der Austritt aus der EU wird die territorialen Ungleichheiten innerhalb des Vereinigten Königreichs verschärfen 

Freitag, 11. Dezember 2020 | Aude Martin
| Alternatives Economiques

Jüngsten Studien zufolge dürfte der Brexit die bereits gewaltigen regionalen Ungleichheiten im Land weiter vergrößern, insbesondere zwischen London und dem Norden Englands.


Brexit: "Global Britain" kämpft um seine Verwirklichung  

Montag, 16. November 2020 | Aude Martin
| Alternatives Economiques

Die wenigen Handelsabkommen, welche die britische Regierung bisher mit Nicht-EU-Ländern abgeschlossen hat, werden den durch den Austritt aus der Union verursachten Verlust des europäischen Marktes nur geringfügig ausgleichen.


„Die Europäische Union steht vor einem Dilemma, das sie schwächt.“ 

Montag, 09. November 2020 | Aude Martin
| Alternatives Economiques

Zwei Monate vor dem Ende der Übergangsphase sind die Verhandlungen zwischen London und Brüssel über den Brexit-Vertrag ins Stocken geraten.


Erasmus und Brexit: UK bei Auslandsstudierenden nicht mehr Number One 

Montag, 19. Oktober 2020 | Anne Damiani
| Euractiv

Während diverse Effekte des Brexit nach wie vor schwer abzuschätzen sind, ist klar: Auf das Austauschprogramm Erasmus+ hat der britische EU-Austritt bereits Auswirkungen.


Wahlen im Vereinigten Königreich 2019: Taktische Wahl könnte den Brexit verhindern

Montag, 09. Dezember 2019 | VoxEurop

Diese Woche, fast dreieinhalb Jahre nach dem EU-Referendum, werden die britischen Wähler an die Urnen gebeten, um ein neues Parlament zu wählen und das endgültige Schicksal des Brexit zu besiegeln. Taktische Abstimmungen könnten den entscheidenden Unterschied machen und einen No-Deal- Brexit verhindern. 


Vorsicht vor einem Brexit ohne Abkommen!  in depth

Montag, 07. Oktober 2019 | Aude Martin
| Alternatives Economiques

Die Entflechtung der jahrzehntelangen Integration des Vereinigten Königreichs in die Europäische Union wird größere wirtschaftliche Störungen im Land und in der Union mit sich bringen.


Brexit? What Brexit?

Mittwoch, 30. Oktober 2019 | Ornaldo Gjergji
| OBC Transeuropa

This week the European Council granted a flexible extension of Brexit deadline. The UK will have time until January 31, 2020 to find a deal, vote it, and leave the EU.


EU-Bürgerrechte an oberster Stelle  in depth

Donnerstag, 31. August 2017 | Eszter Zalan
| EUobserver

In den Brexit-Verhandlungen sind die Rechte der in Großbritannien lebenden EU-Bürger, und jene der Briten, die in EU-Ländern leben, von zentraler Bedeutung


© Matt Kay/Shutterstock

Harte Brexit könnte EU- und UK-Bürger jährlich Milliarden Euro kosten 

Donnerstag, 21. März 2019 | Yuliana Romanyshyn
| VoxEurop

Wenn das Vereinigte Königreich die Europäische Union ohne ein neues Abkommen verlässt, könnte dies Verluste in Milliardenhöhe für die Europäische Union und die britischen Bürger bedeuten.