Wer in Frankreich am meisten Pestizide kauft

Die investigative französische Online-Zeitung Mediapart hat neu veröffentlichte Daten der französischen Agentur für Biodiversität durchforstet, um herauszufinden, welche Regionen in Frankreich am meisten Pestiziden erwerben. 

Worum es in dieser Arbeit geht

56.650 Tonnen. Das ist die Menge an Pestiziden, die französische Bauern 2017 erworben haben, verrät Mediapart . Die Zahl stützt sich auf aktuelle Daten, die jetzt von der französischen Agentur für Biodiversität veröffentlicht wurden, nachdem sie im Juni 2018 auf Druck von Lobbyisten von der Website des französischen Ministeriums für ökologische Transformation verschwunden waren. Mediapart präsentiert die Daten anhand einer Heatmap, die zeigt, in welchen Regionen Frankreichs am meisten Pestizide gekauft wurden. Darüber hinaus wird an Hand von Flächen-und Balkendiagrammen gezeigt, welche Regionen am meisten Pestizide pro Hektar Anbaufläche erworben haben. 

Warum uns das gefällt

Laut Mediapart handelt sich hier um den detailliertesten Datensatz, der der Öffentlichkeit bis jetzt zugänglich gemacht wurde. Die Autoren weisen darauf hin, dass bisher lediglich Daten erhoben wurden über  "Verkäufer" und nicht über "Käufer" von Pestiziden, was wenig Aufschluss darüber gegeben hat, wer sie am häufigsten einsetzt. Außerdem bezogen sich bisherige Erhebungen auf Provinzen, größere Einheiten also, wodurch die Analyse nicht so detailliert ausfiel. 

"Verfügbare Übersetzungen
Samstag, 06. Juli 2019

Quelle/n:

VoxEurop
share

Tags

Umwelt

subcribe newsletter