Die Europawahlen von Twitter aus betrachtet

Was haben die Kandidaten für das Europäische Parlament auf Twitter veröffentlicht, und wie oft haben die Bürger mit ihnen interagiert? Um das herauszufinden, hat EuVisions 2,3 Millionen Tweets in sechs Mitgliedsstaaten analysiert. 

EuVisions

Worum es bei dieser Arbeit geht

Tweets von sogenannte Populisten - darunter die Lega in Italien, die Brexit-Partei, Vox in Spanien oder der Rassemblement National von Le Pen in Frankreich - werden tendenziell öfter kommentiert und retweeted, obwohl ihre Aktivität auf Twitter mehr oder weniger vergleichbar mit denen anderer Parteien ist. Kurz gesagt, sie veröffentlichen in etwa die gleiche Anzahl von Tweets zu einem bestimmten Thema wie andere Parteien, aber sie erhalten darauf viel mehr Echo und gewinnen so an Sichtbarkeit. Dies ist eins der Ergebnisse der von EuVisions durchgeführten Analyse zur Twitter-Aktivität der Kandidaten für das EU-Parlament. Dafür wurden rund 2,3 Millionen Tweets und 2000 Twitter-Accounts in sechs verschiedenen Ländern gesammelt: im Vereinigten Königreich, in Spanien, Deutschland, Irland, Italien und Frankreich.

Warum uns das gefällt

Diese Arbeit ermöglicht es, nicht nur thematische Aspekte des Wahlkampfes - wie die Verwendung bestimmter Schlüsselwörter und Hashtags - zu erfassen, sondern auch ein Gefühl für die auf Twitter verzeichneten Interaktionen durch Retweets und Antworten anderer Nutzer zu bekommen.

"Verfügbare Übersetzungen
Donnerstag, 06. Juni 2019

Quelle/n:

OBC Transeuropa
share subcribe newsletter