Internationale Datenbank für Immobilienpreise von Häusern und Wohnungen

Die International House Price Database ist ein Index für weltweite Immobilienpreise.

Das Globalization Institute der Federal Reserve Bank in Dallas hat eine Datenbank für weltweite Immobilienpreise entwickelt, die vierteljährlich Wohnungs- und Häuserpreise sowie die Höhe des persönlichen Einkommen in verschiedenen Ländern erfasst. Die gesamte Studie beginnt im ersten Quartal 1975.

Das Institut wählt für jedes Land den Preisindex aus, der dem amerikanischen,  von der Federal Housing Finance Agency vierteljährlich erstellen Preisindex für Einfamilienhäuser am nähesten kommt. 

Der Hauspreisindex jedes Landes wird über den gesamten Stichprobenzeitraum mit einem unbeobachteten Komponenten-Zeitreihenmodell saisonbereinigt und dann auf 2005 = 100 umgerechnet.

Die Höhe des persönlich zu Verfügung stehenden Einkommens wird pro Kopf berechnet für den Anteil der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter. Sowohl die Immobilienpreise für Häuser als auch die persönlichen Einkommen sind nominal und real notiert. Die realen Werte werden anhand des Deflators der persönlichen Konsumausgaben berechnet.

Für jede Studie wird ein Durchschnitt aller Länder in der Datenbank erstellt, wobei die kaufkraftparitätsbereinigten Anteile des Bruttoinlandsprodukts im Jahr 2005 verwendet werden.

Die Daten können im.xlxs-Format heruntergeladen werden.

Freitag, 13. September 2019

Quelle/n:

OBC Transeuropa
share subcribe newsletter