Redaktionssatzung


  • Jedes EDJNet-Mitglied genießt im Rahmen des Projektes eine vollumfängliche redaktionelle Unabhängigkeit, sowie das Recht, unterschiedlichste Themen und Blickwinkel vorzuschlagen. Für den Fall, dass die redaktionelle Ausrichtung unangemessen ist, kann die Berichterstattung jederzeit abgelehnt werden.
  • EDJNet respektiert die Identität jedes Mitglieds mit Nachrichten, die ihm visuell zugeordnet werden können. Im Gegenzug verweist jedes Mitglied eindeutig auf EDJNet, wenn es im Rahmen des Projektes angefertigte Inhalte veröffentlicht.
  • Die redaktionelle Ausrichtung von EDJNet wird von den Mitgliedern beschlossen, um von der Vielfalt zu profitieren und den Mehrwert des Netzwerks und die europäische Perspektive zu stärken.
  • Die EDJNet-Mitglieder verpflichten sich, qualitativ hochwertigen Journalismus zu betreiben und die höchsten ethischen und beruflichen Maßstäbe zu respektieren, wie in der Münchner Erklärung erwähnt.
  • EDJNet-Mitglieder sind unabhängig von Anweisungen, Druck oder Aufforderungen einer EU-Institution, eines EU-Mitgliedstaates oder eines anderen Staates oder einer anderen Institution in allen Angelegenheiten, die den redaktionellen Inhalt betreffen, der unter ihrem Namen produziert und veröffentlicht wird.
  • Die EDJNet-Mitglieder bieten niemandem in den EU-Institutionen Geschenke oder eine Gegenleistung jeglicher Art als Anreiz oder Belohnung dafür, dass sie etwas tun oder getan haben.