Über uns


Das European Data Journalism Network (EDJNet) ist ein Netzwerk unabhängiger Medienorganisationen und Datenredaktionen, die datengestützte Berichterstattung über europäische Themen in mehreren Sprachen produzieren und fördern. Das Netzwerk bringt Journalisten, Entwickler und Politikexperten zusammen. EDJNet wurde 2017 gegründet.

EDJNet arbeitet als kooperative Community, Nachrichten-Aggregator und Lernzentrum.

  • Die produzierten Inhalte sind in mehreren Sprachen kostenlos verfügbar. Sie können von jedem innerhalb und außerhalb des Netzwerks unter wenigen einfachen Bedingungen syndiziert oder wiederverwendet werden.
  • Den Journalisten werden originelle Werkzeuge und Kuratierungsdienste zur Verfügung gestellt, so dass jeder Redakteur die Möglichkeiten des Datenjournalismus nutzen kann.
  • EDJnet hilft seinen Mitgliedern, ein neues Publikum zu erreichen, indem es alle Artikel in mehrere Sprachen übersetzt und über seine Kanäle verbreitet.
  • Eine gemeinschaftliche Infrastruktur erleichtert es den EDJNet-Mitgliedern, relevante Phänomene zu analysieren und zu erklären, welche die europäischen Gesellschaften betreffen.

Das Netzwerk ist offen für neue Partner, es wird keine Eintrittsgebühr erhoben. Alle Mitglieder erklären sich mit der Redaktionssatzung von EDJNet einverstanden und genießen die volle redaktionelle Unabhängigkeit. Wenn Sie interessiert sind, können Sie unsere Mitgliedschafts-Richtlinien lesen.

Derzeit hat EDJNet 28 Mitglieder in 14 verschiedenen Ländern:

Wer ist wer?

  • Projektkoordinator: Chiara Sighele
  • Redaktionelle Koordinatoren: Gian Paolo Accardo, Lorenzo Ferrari
  • Redaktionsteam: OBCT, VoxEurop und Alternatives Economiques. Das Team übernimmt die wesentlichen Aufgaben für die Pflege, das Wachstum und die Förderung des Netzwerks.
  • Ermittlungs- und Recherche-Team: Journalismus++, Pod crto, BiQdata (2017-19); Civio, OBCT, Datactivist, Nicolas Kayser-Bril (seit 2019).
  • Entwickler-Team: LocalFocus, Journalismus++, Datactivist, Open Polis, OBCT.

Förderung

EDJNet arbeitet mit der Unterstützung der Europäischen Kommission (FÖrderverträge 30-CE-0840070/0096 und LC-01081786). Gemäß den Vereinbarungen sind die Begünstigten in allen Angelegenheiten, die den produzierten redaktionellen Inhalt betreffen, unabhängig von Anweisungen, Druck oder Aufforderungen durch eine EU-Institution, einen EU-Mitgliedstaat oder einen anderen Staat oder eine andere Institution.