Wenn es um Nachrichtenmedien geht, machen populistische Meinungen mehr aus als politische Ansichten

Eine neue Meinungsumfrage des Pew Research Center zeigt, dass "diejenigen, die populistische Ansichten haben, die Nachrichtenmedien weniger schätzen und ihnen vertrauen".

Eine neue Meinungsumfrage des Forschungszentrums Pew Research Center , die in Dänemark, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Spanien, Schweden und dem Vereinigten Königreich durchgeführt wurde, zeigt, dass "diejenigen, die populistische Ansichten vertreten, die Nachrichtenmedien weniger schätzen und ihnen weniger vertrauen. Ferner geben sie den Medien auch niedrigere Noten für die Berichterstattung über wichtige Themen wie Einwanderung, Wirtschaft und Kriminalität".

Darüber hinaus ist die Einstellung der Öffentlichkeit zu den Nachrichtenmedien regional unterschiedlich: Das Vertrauen der Öffentlichkeit ist in den befragten nordeuropäischen Ländern deutlich höher als in den südlichen Ländern. Die Ausnahme stellt Großbritannien dar, wo das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Medien so gering ist wie in den Ländern Südeuropas.

Die Umfrage zeigt auch Trends und Muster des Medienkonsums in den einzelnen Ländern, und zwar je nach der politischen Ausrichtung der Bevölkerung, einschließlich der sozialen Medien.