Spanier sind nunmehr wohlhabender als Italiener - oder?

Wenn es darum geht, den Reichtum der Nationen zu beurteilen, zählen die Quellen. 

Photo: Nacho/Flickr

Wenn es darum geht, den Reichtum der Nationen zu beurteilen, zählen die Quellen. Nach den neuesten Daten des Internationalen Währungsfonds (IWF) soll das Pro-Kopf-Vermögen der Spanier 2017 höher als das der Italiener sein (in Kaufkraftparität, KKP): USD 38.286 (€ 31.375), gegenüber USD 38.140 (€ 31.256).

Diese Zahlen stimmen jedoch nicht mit den neuesten Statistiken überein, die von Eurostat veröffentlicht wurden: Nach Angaben des Statistikamtes der Europäischen Union sind die Italiener mit einem Pro-Kopf-Einkommen von 26.200 € wohlhabender als die Spanier mit 24.500 € für das Jahr 2017. Alle Quellen sind sich einig, dass situating beide Länder unter der 100-Basis des EU-Durchschnitts liegen (in Kaufkraftparität, für 2016): 92 Prozent für Spanien und 97 Prozent für Italien.

Samstag, 05. Mai 2018

Quelle/n:

VoxEurop
subcribe newsletter