Gelbwesten: Wo, wann und wie Gewalt ausbrach

Eine interaktive Karte und eine Fakten-checkende Analyse verdeutlichen die geografische Verbreitung der Gewalttaten, zu denen es seit November 2018 gegenüber Demonstranten in Frankreich gekommen ist.

Am Samstag, den 2. Februar, ging die so genannte Gelbwesten-Bewegung in Frankreich in ihrer zwölften Woche seit 2018 auf die Straße. Angesichts der erneuten gewaltsamen Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei, standen die Aktionen der Sicherheitskräfte ganz besonders im Scheinwerferlicht.

Das französische Nachrichtenmedium Libération veröffentlichte eine interaktive Karte des Landes , welche die geografischen Orte zeigt, an denen Demonstranten oder Reporter Gewalttaten erlitten haben. CheckNews  überprüfte die Wahrhaftigkeit der Behauptungen, über die online in journalistischen Artikeln und Social Media-Beiträgen berichtet wurde.

Warum uns diese Arbeit gefällt

Diese Datenjournalismus-Arbeit ist großartig, weil sie eine Übersicht über Arten von Nachrichten gibt, die normalerweise mit klassischen Berichterstattungs-Elementen behandelt werden. Darüber hinaus kombiniert die Infografik eine ansehnliche Darstellung mit qualitativen Informationen: Eine Liste der Einzelheiten zu den faktengeprüften Gewalthandlungen variiert je nach Interaktion der Nutzer mit der Karte.

Mittwoch, 13. Februar 2019

Quelle/n:

VoxEurop
subcribe newsletter