Vigeo Eiris Studie zu Unternehmen und Menschenrechten

„Die Bewertung zeigt signifikante Unterschiede zwischen den Themen, Prinzipien und Zielen, für die sich die Unternehmen einsetzen“. 

Seit 2016 veröffentlicht Vigeo Eiris eine jährliche Studie und ein Ranking der Maßnahmen von Unternehmen zur Förderung der Menschenrechte. Mehr als 4.500 Unternehmen in 60 Ländern werden bewertet.

„Die Bewertung zeigt signifikante Unterschiede zwischen den Themen, Prinzipien und Zielen, für die sich die Unternehmen einsetzen“, erklärt die soziale Bewertungsagentur. Ferner fügt sie hinzu, dass „neun der zehn am Besten bewerteten Länder europäisch sind, während am Ende der Rangliste hauptsächlich südostasiatische Länder stehen“.

In Europa wurden nicht weniger als 1.500 Debatten über das Verhalten von Unternehmen auf dem Markt verzeichnet (d.h. die Verletzung von Menschenrechten an einem bestimmten Punkt der Beschaffungs- bzw.Lieferkette) festgestellt.