Offshore companies (ICIJ)

Dank des Internationalen Netzwerkes investigativer Journalisten sind die Panama-Papiere (Panama Papers) nun offen zugänglich, und können heruntergeladen werden.

Die Datenbank ICIJ Offshore Leaks Database enthält Informationen über mehr als 680.000 Offshore-Gesellschaften, Stiftungen und Trusts. Sie basieren auf den Untersuchungen im Vorfeld der Veröffentlichung der Panama-Papiere , der Offshore-Leaks und der Bahamas-Leaks . Die Datenbank kann nach dem Namen der betroffenen Person oder nach Land und Rechtsprechung des Wirtschaftssubjektes durchsucht werden.

Die ICIJ Offshore Leaks Database fällt unter die Lizenz Open Database License , und ihre Inhalte unter die Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike License . Sie wird mit Neo4j betrieben, einer graphenorientierten Datenbank, die Daten in Knoten (die in der bildlichen Darstellung erkennbaren Symbole) und Beziehungen (die Verbindungen zwischen den Knoten) strukturiert. Dadurch wird es leichter, bestehende Offshore-Verbindungen zu verstehen. Die ursprüngliche Datenbank wurde in mehrere CSV-Dateien konvertiert, eine pro Knotentyp und eine für alle Beziehungen für jedes Projekt. Herunterladbar ist ein Archiv im Zip- oder Torrent-Format.

Das Internationale Netzwerk investigativer Journalisten (International Consortium of Investigative Journalists, kurz ICIJ) ist ein globales Netzwerk von mehr als 190 Enthüllungsjournalisten in mehr als 65 Ländern, die gemeinsam an detaillierten investigativen Berichten arbeiten.

Originalartikel aus: https://offshoreleaks.icij.org/
Donnerstag, 30. November 2017

Quelle/n:

OBC Transeuropa

Übersetzung von:

Julia Heinemann | VoxEurop
subcribe newsletter