Mana Vox

Die im Oktober letzten Jahres gestartete Plattform Mana Vox ordnet Unternehmen nach ihren Auswirkungen auf die Umwelt. 

Die im Oktober letzten Jahres gestartete Plattform Mana Vox ordnet Unternehmen nach ihren Auswirkungen auf die Umwelt (Entwaldung, Bedrohung der biologischen Vielfalt, Unterstützung fossiler Brennstoffe, usw.).

Diese frei zugängliche Website ist das Ergebnis einer Sammlung von Informationen, die von NRO und Whistleblowern zur Verfügung gestellt werden, mit denen sie in den Ländern, in denen die betreffenden multinationalen Unternehmen ihren Sitz haben, in Kontakt stehen. Mana Vox will sich sowohl an Bürger als auch an sozial verantwortliche Anlageberater wenden, denen es laut der Gründerin der Plattform oft an Werkzeugen fehlt, um mehr oder weniger umweltschädliche Unternehmen zu identifizieren.

Jedes börsennotierte Unternehmen besitzt einen Eintrag, in dem die Länder aufgeführt sind, in denen es Auswirkungen mit sich bringt. Präzisiert werden die verschiedenen Bereiche (Wasser, Giftstoffe, Biodiversität, usw.), die Liste der jüngsten Kontroversen, die es in Mitleidenschaft gezogen haben, sowie eine globale Wachsamkeits-Stufe. 35 Unternehmen, deren Auswirkungen sich größtenteils auf Wälder beziehen, wurden bisher von der Plattform identifiziert (darunter Nestlé, Unilever, Ikea und Wal-Mart), die in den kommenden Monaten voraussichtlich wachsen wird.

Originalartikel aus: https://www.mana-vox.org/