Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

ESENER handelt es sich um eine umfassende Studie, welche den Umgang der europäischen Unternehmen mit den Gesundheits- und Sicherheitsrisiken am Arbeitsplatz unter die Lupe nimmt.

Bei der von der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz veröffentlichten Europäischen Unternehmensbefragung über neue und aufkommende Risiken (ESENER) handelt es sich um eine umfassende Studie, welche den Umgang der europäischen Unternehmen mit den Gesundheits- und Sicherheitsrisiken am Arbeitsplatz unter die Lupe nimmt. Der erste Teil wurde 2009 veröffentlicht, der zweite folgte fünf Jahre später, im Jahr 2014.

Die mithilfe von tausenden von Unternehmen zusammengetragenen Daten können auf einer interaktiven Tafel dargestellt werden. Auf diese Weise ist es möglich, das Ausmaß jedes einzelnen Risikos (Gewicht schwerer Lasten, ständig wiederholte Bewegungen, Verwendung ungesicherter Maschinen, Kontakt mit Chemikalien) je nach Land, Beschäftigungsbereich oder Unternehmensgröße zu beurteilen. Im besagten Bericht schenkt die Agentur vor allem den neuen psychosozialen Risiken besondere Beachtung (Belästigung, Gewalt, Stressbewältigung), und geht im zweiten Bericht ebenfalls auf die Beteiligung der Arbeiter an Entscheidungen auf diesem Gebiet ein.

Sonntag, 14. Januar 2018

Übersetzung von:

Julia Heinemann | VoxEurop
share subcribe newsletter