Atlas der Umweltgerechtigkeit

„Gemeinschaften auf der ganzen Welt kämpfen darum, ihr Land, ihr Wasser, ihre Luft oder ihre Wälder zu verteidigen, die aufgrund von Großprojekten oder Fördertätigkeiten bzw. Abbauaktivitäten von erheblichen sozialen und ökologischen Auswirkungen bedroht sind“. 

„Gemeinschaften auf der ganzen Welt kämpfen darum, ihr Land, ihr Wasser, ihre Luft oder ihre Wälder zu verteidigen, die aufgrund von Großprojekten oder Fördertätigkeiten bzw. Abbauaktivitäten von erheblichen sozialen und ökologischen Auswirkungen bedroht sind“, so die Website des Atlas der Umweltgerechtigkeit , der von Forschern der Autonomen Universität Barcelona koordiniert wird.

Dieser Atlas listet die verschiedenen brisanten Punkte auf der ganzen Welt auf: Von der Atommülldeponie Bure bis zum Lyon-Turin-Tunnel, einschließlich der Uran-Bergbaugebiete in Saudi-Arabien oder den Antillen, die mit Chlordecon verseucht sind. Für jedes Projekt liegen detaillierte Informationen vor, welche die Geschichte der Mobilisierung der Bevölkerung und die verschiedenen beteiligten Akteure darstellen.

Originalartikel aus: https://ejatlas.org/
Mittwoch, 27. Februar 2019
share subcribe newsletter